Klosterinsel Rheinau, Hauswirtschaftsschule, Gastronomie & Festsaal

Bauherrschaft Hochbauamt Kanton Zürich
Architekten Beer Bembé Dellinger, DE-Greifenberg
Planung 2012-2016
Realisierung 2016-2018
Bausumme 29.5 Mio. Fr.
Leistungen Tragwerk, Erhaltung und Instandsetzung
Projektierung
Submission
Realisierung
Themen DenkmalschutzErhaltung/InstandsetzungHolzbauStahlbauBetonbau

Das Umbau-Projekt bildete die zweite Etappe zur Neunutzung des denkmalgeschützten historischen Gebäudeensembles der Klosterinsel Rheinau (vgl. Musikinsel). Der Bauabschnitt umfasste die Bereitstellung von grosszügigen Räumlichkeiten für Hauswirtschaft an Mittelschulen (HWM) in Form von Schulküche, Unterrichtszimmern, Büros und Unterkünften. Weiterhin wurde der „Mühlesaal“, ein aus dem 18. Jahrhundert stammender barocker Prunksaal anspruchsvoll rekonstruiert. Der Rückbau der umfangreichen Einbauten aus Zwischennutzungen erforderte aufwendige konstruktive Massnahmen zur Sicherung und Aussteifung des Bestands während der Bauzustände.

Als letzter „Baustein“ des Projekts wurde ein Restaurant mit 80 Plätzen im Erdgeschoss des Mühlegebäudes realisiert.

Sämtliche Realisierungsetappen beinhalteten zahlreiche Eingriffe in die bestehenden Tragstrukturen, teilweise komplexe Bauzustände und diverse Ertüchtigungsmassnahmen.