Umbau Hotel und Restaurant Rigiblick, Zürich

Bauherrschaft Amt für Hochbauten Stadt ZürichZFV, Zürich
Architekten burkhalter sumi architekten, Zürich
Planung 2002-2003
Realisierung 2003-2005
Bausumme 10 Mio. Fr.
Leistungen Tragwerk und Baugrube:
Wettbewerb
Projektierung
Submission
Realisierung
Themen DenkmalschutzErhaltung/InstandsetzungHolzbauBetonbauIndustrie/Gewerbe

Das unter Heimatschutz stehende Gebäude Restaurant Rigiblick wurde einer Gesamtsanierung und Erweiterung unterzogen. Der bestehende Bau wurde komplett ausgehöhlt, so dass nur die drei Hauptfassaden und der markante Treppenhausturm erhalten blieben. Gleichzeitig wurde das Gebäude mit einem zusätzlichen Untergeschoss versehen. Dies ergab äusserst komplexe Bauzustände, weil das Gebäude auf Mikropfähle gestellt und untergraben werden musste. Für die Erstellung der neuen Tiefgarage wurde die Fassade des Theatersaals auf der gesamten Länge mit einer rückverankerten Jettingwand abgefangen.

Nach dem Erstellen der Tiefgarage und dem Wiederaufbau der inneren Gebäudestruktur wurden die historischen Gebäude durch eine neue Terrasse und eine geschwungene Betontreppe ergänzt. Die Terrasse besteht aus einer Holzkonstruktion, welche auf schief gestellten Stützen lagert. Diese Stützen übernehmen nicht nur die vertikalen Lasten, sondern sie stabilisieren die Struktur gleichzeitig in horizontaler Richtung.