Pilatus Akademie, Luzern

Bauherrschaft Stiftung Pilatus Akademie, Luzern
Architekten Lütolf und Scheuner Architekten, Luzern
Planung 2012-2013
Realisierung 2013-2014
Bausumme 9.8 Mio. Fr.
Leistungen Tragwerk und Baugrube:
Projektierung
Submission
Realisierung
Themen SichtbetonBetonbauSportBildung

Der Standort der Pilatus Akademie liegt an der Hangkante zwischen dem Campus Allmend und dem Bireggquartier. Die Tragstruktur des neuen Schulhauses zeichnet sich durch seine Klarheit, Einfachheit und Wirtschaftlichkeit aus. Regelmässig angeordnete Stützen und aussteifenden Sichtbetonwände bilden zusammen ein effizientes und logisches Tragsystem mit einer hohen Nutzungsflexibilität. Sowohl die Flachdecken als auch die Wände sind nicht nur auf statische Kriterien hin dimensioniert, sondern tragen auch den schall- und gebäudetechnischen Erfordernissen Rechnung. Die Deckenstärke von 28cm wird neben den baustatischen Anforderungen massgeblich durch Ansprüche an die Akustik und Wärmetechnik, aber auch durch die integrierte Leitungsführung der Haustechnik bestimmt. Die monolithische Sichtbetonbrüstung in der Fassadenebene dient als Raumabschluss und Deckenrandaussteifung für die Fassade. Das 5.5m auskragende Vordach beim Haupteingang wurde mittels einer lokal verstärkten, nach aussen konisch verlaufenden (50-25cm) Decke erstellt. Das Gebäude und die benachbarte Tribüne wurden über Rammpfähle auf tragfähigem Baugrund fundiert.