Neubau Werkhof Erdgas Zürich

Bauherrschaft Erdgas Zürich
Architekten Mathis Müller & Ueli Müller Architekten, Basel
Planung 2000-2001
Realisierung 2001-2003
Bausumme ca. 5.0 Mio. Fr. (aufwandbestimmende Baukosten)
Leistungen Tragwerk und Baugrube:
Projektierung
Submission
Realisierung
Themen BetonbauBüro/VerwaltungIndustrie/Gewerbe

Der in Zürich Altstetten erstellte Neubau der Erdgas Zürich AG dient dem Betreiber sowohl als Werkhof und zentrales Lager wie auch als Bürogebäude. Der kubische Baukörper ist unmittelbar neben der stark befahrenen Europabrücke und der Autobahn A1 situiert. Die Architekten reagierten auf die spezielle Situation folgendermassen: Sie ordneten den Bau an der westlichen Grundstücksgrenze an und planten geschlossene, den Bau prägende West- und Nordfassaden. Der Bau umfasst ein Untergeschoss mit einer Nutzfläche von ca. 3400 m2. Demgegebenüber weist der darüberliegende, viergeschossige Bürotrakt eine Grundrissfläche von 1500 m2 auf. Charakteristisch für die Tragstruktur des Gebäudes sind die in den Stützstreifen vorgespannten Flachdecken mit einem Stützenraster von 10,6 x 10,0 m. Die Untergeschossdecke ist für eine Nutzlast von 15 kN/m2 (1500 kg/m2) dimensioniert und als solche mit schweren Lastwagen bis zu einem Gesamtgewicht von 40 Tonnen befahrbar. Im Bereich der Erschliessung ist die Tragstruktur zugleich gestalterisches Element und deshalb in Sichtbeton ausgeführt. Damit die Baugrube realisiert werden konnte, musste der hohe Grundwasserspiegel grossflächig mittels Filterbrunnen abgesenkt werden.