Morgentalquartier, Wetzikon

Bauherrschaft IGEBA Baugenossenschaft Wetzikon
Architekten Hosoya Schaefer Architects, Zürich
Planung 2020-2022
Realisierung 2022-2024
Leistungen Tragwerk und Baugrube:
Wettbewerb
Projektierung
Submission
Realisierung
Visualisierungen Filippo Bolognese
Themen HolzbauBetonbauWohnen

Die beiden Wohngebäude werden als einfache Skelettbauten mit einem klaren und direkten Lastabtrag konzipiert. Bei den Decken handelt es sich um Holz-Beton-Verbunddecken, welche die Anforderungen an die Tragsicherheit und Gebrauchstauglichkeit optimal erfüllen. Die gewählten Spannweiten von 3.6 bis 4.4m sind ausgewogen und wirtschaftlich. Die vertikale Lastabtragung in den Obergeschossen erfolgt über Stützen aus Brettschichtholz. Das Tragwerk weist einen Brandwiderstand von 60 Minuten auf. Die Stabilität gegenüber den horizontalen Einwirkungen (Erdbeben und Wind) wird von den massiv gebauten Wänden der Erschliessungszonen sichergestellt. Das Untergeschoss und die Tiefgarage werden in Massivbauweise hergestellt. Die Decke über der Tiefgarage wird in den Bereichen der Zufahrt und vereinzelten Parkfeldern, wo darüber liegenden Stützen abgefangen werden müssen, lokal verstärkt. Der Gebäudekomplex wird entsprechend den geologischen Gegebenheiten gegründet.
Das vorgeschlagene Tragwerk ist einfach, wirtschaftlich und leistet Dank dem Einsatz von Holz zusammen mit Recyclingbeton und der hohen Nutzungsflexibilität einen wesentlichen Beitrag an die Nachhaltigkeit.