K2 – St Katharine Estate, London

Bauherrschaft Taylor Woodrow Properties, Watford
Architekten Richard Rogers Partnership, London
Planung 2003-2004
Realisierung 2004-2005
Bausumme 7.5 Mio. Pfund
Leistungen Fassade:
Entwurfsplanung
Realisierung
Publikation Design and Assessment of Structures as a Concerted Planning Process Filigrane Konstruktion
Themen SeiltragwerkGlasbauStahlbauBüro/VerwaltungFassaden- und Leichtbau

Zwischen dem Tower of London und dem St. Katherine’s Dock liegt das Bürogebäude K2. Eine 32 m hohe und 27m breite Glasfassade schliesst den Eingangsbereich zur Tower Bridge hin ab.  Grossformatige Fassadengläser aus Verbundsicherheitsglas sind über vier Punkthalter gelagert. Diese Punkthalter als Edelstahlgussteilen sind paarweise angeordnet und mit den vorgespannten Seilen mittels Schraubverbindungen verpresst. Die Vorspannkräfte in den Seilen stellen eine ausreichende Steifigkeit der Fassade sicher. Ein Stahltragwerk schliesst den aus der Vorspannung entstehenden Kraftfluss.

Die ausserordentlich hohe Transparenz wurde mit der geschickten Kombination aus Glas und dem filigranen Stahl-Seiltragwerk erreicht.