Gleisarena Zürich

Bauherrschaft Schweizerische Bundesbahnen SBB, Immobilien Development, Zürich
Architekten Made in, Genf
Planung 2014-2016
Realisierung 2017-2019
Bausumme 42 Mio. Fr.
Leistungen Fassade:
Projektierung
Submission
Realisierung
Themen MinergieBüro/VerwaltungIndustrie/GewerbeFassaden- und Leichtbau

Die Gleisarena bildet die Bebauung am nordseitigen Rand des Gleisfeldes am HB Zürich, dem Verlauf der Zollstrasse folgend. Die Projektierung ist infolge des Bezugs zur Bahninfrastruktur von sehr hohen architektonischen Anforderungen gekennzeichnet. Der Entwurf sieht eine kosteneffiziente Elementfassade vor. Deren akzentuierte Tektonik wird durch die Gestaltung der Konturprofile mit ausformulierten Knoten- / Kreuzungspunkten hervorgerufen. Die Planung der Pfosten-Riegel-Fassade sieht scharfkantige Stahlplattenverkleidungen mit minimierten Fugen vor. Die gleisseitige Gewölbefassade aus hochisolierten Glasbausteinen wurde als städtebauliches Element in Analogie zu Gletschertopographie entwickelt, wie vom Zugverkehr ausgeschliffen wölbt sich die Gebäudehülle über den Perron.