Glasfaltdach Hallenbad City, Zürich

Bauherrschaft Amt für Hochbauten Stadt Zürich
Architekten ernst niklaus fausch architekten, Zürich
Planung 2009-2010
Realisierung 2010-2012
Bausumme 40.5 Mio. Fr.
Leistungen Glasfaltdach:
Projektierung
Submission
Realisierung
Auszeichnungen Auszeichnung für gute Bauten Stadt Zürich 2011-2015
Award "best architects 16"
Gestaltungspreis der Wüstenrot Stiftung (Auszeichnung) 2017
Publikation - Oberlicht neu gefaltet - Die fünfte Fassade
Themen GlasbauDenkmalschutzErhaltung/InstandsetzungSportFassaden- und Leichtbau

Nach über sechzig Jahren Betrieb wird das Hallenbad City für den zweiten Lebenszyklus erneuert. Im Rahmen der Erneuerungsarbeiten wird die Dachverglasung technisch und gestalterisch neu interpretiert, auf die veränderten Rahmenbedingungen abgestimmt und wiederhergestellt. Die Glaselemente des neuen Glasfaltdaches, über der kurzen Achse des Schwimmbeckens im Schnitt als gleichschenklige Dreiecke ausgebildet, rotieren symmetrisch gegen beide Enden des Schwimmbeckens im Thaleskreis. Aufgrund der dynamischen Veränderung der Geometrie, den fehlenden Auflagerprofilen im Hochpunkt und den strukturell limitierten Auflagerprofilen an den Tiefpunkten der Glaselemente, sind biegesteife Glaseckverbinder erforderlich. Im Projektteam wurden sowohl strukturell, wie auch gestalterisch optimierte, kaum sichtbare Eckverbinder entwickelt. Die Verbindungselemente sind in das Verbundsicherheitsglas aus Float-, Gussglas und Interlayer einlaminiert.