Dreifachsporthalle Neukirch, Egnach

Bauherrschaft Gemeinde Egnach
Architekten Waeber / Dickenmann Architekten, Zürich
Planung 2015-2017
Realisierung 2017-2020
Bausumme 11.6 Mio. CHF
Leistungen Tragwerk und Baugrube:
Projektierung
Submission
Realisierung
Fotos Waeber / Dickenmann Architekten, Zürich
Themen HolzbauSichtbetonBetonbauSport

Das Gesamtprojekt Schul- und Sportraumplanung Neukirch umfasst als wesentlichen Bestandteil neben dem Neubau eines Sekundarschulgebäudes den Bau einer Dreifachsporthalle. Das einfach strukturierte Gebäude besteht aus einer neun Meter hohen Halle mit drei nutzungsspezifisch zugeordneten Geschossen. Die Turnhalle ist teilweise unterirdisch angeordnet. Die hohen Dachlasten (Begrünung, Photovoltaik, Dachsenken für Oberlichter) werden über Deckenträger aus Brettschichtholz auf die darunterliegende Beton-Tragstruktur weitergeleitet, die durch Sichtbetonoberflächen gekennzeichnet ist. Diese Träger liegen auf dem 50m weit spannenden Fassadenträger der Nordfassade, einer über die gesamte Hallenhöhe verlaufenden Wandscheibe sowie auf den Wänden der Südfassade auf. Die Nebenräume werden von konventionellen Flachdecken überspannt, welche auf den raumumschliessenden Wänden auflagern.

Kenndaten Holzbau:

  • Spannweite der Holzträger: 32 m
  • Höhe der Doppelträger: 2.38 m
  • Trägerabstand: 4.8 -5.5 m