Büro- und Geschäftsgebäude Fondation Balzan, Claridenstrasse, Zürich

Bauherrschaft Internationale Balzan Stiftung, Zürich
Architekten Annette Gigon / Mike Guyer, Zürich
Planung 2015-2017
Realisierung 2016-2018
Bausumme 20 Mio. CHF
Leistungen Tragwerk und Baugrube:
Wettbewerb
Projektierung
Submission
Ausführung
Themen Erhaltung/InstandsetzungBetonbauBüro/Verwaltung

Das Projekt beinhaltet den Ersatzneubau eines Büro- und Geschäftshauses der Internationalen Balzan Stiftung an der Claridenstrasse 35 in Zürich. In den Obergeschossen des Neubaus mit quadratischem Grundriss sollen Büroflächen zur Verfügung stehen. Das Erdgeschoss mit seinem repräsentativen Eingangsfoyer beherbergt den Empfang sowie Gewerbeflächen. Die Untergeschosse dienen im Wesentlichen als Lager, Technikraum und Tiefgarage. Das Tragwerk des 9-geschossigen Gebäudes (2 UG, 7 OG) bildet ein Skelettbau aus vorfabrizierten Verbundstützen mit Betonkern und Stahlummantelung, Ortbeton-Flachdecken mit umlaufenden Stürzen sowie einem zentralen Erschliessungskern.

Aufgrund der direkt angrenzenden Nachbargebäude und des hohen Wasserspiegels wurde entschieden, die Untergeschosse des Bestandsgebäudes mit identischem Grundriss nicht vollständig rückzubauen, sondern Aussenwände und Bodenplatten in die neue Tragstruktur zu integrieren. Die verbliebenen Bauteile wurden teilweise verstärkt, um die erhöhten Kräfte der Neubauten aufnehmen zu können.

Das Eigengewicht des bestehenden unterirdischen Baukörpers hätte die notwendige Auftriebssicherheit nicht gewährleisten können. Deshalb wurde eine Verankerung in den Delta- und Seeablagerungen mit temporären Ankern vorgenommen.