Lagomio – Brauereiareal Wädenswil

Bauherrschaft PSP Management, Glattbrugg
Architekten Metron Architektur, Brugg
Planung 2003-2004
Realisierung 2004-2005
Bausumme 37 Mio. Fr.
Leistungen Tragwerk und Baugrube:
Projektierung
Submission
Realisierung
Themen BetonbauWohnenIndustrie/Gewerbe

Die Arealüberbauung auf dem ehemaligen Gelände der Brauerei Wädenswil umfasst im Wesentlichen zwei neue Baukörper, welche sich als lang gestreckte Volumen an den gegen den Zürichsee abfallenden Hang schmiegen. Von der ehemaligen Brauereianlage bleiben das Kesselhaus und der Hochkamin bestehen. Sie werden in die neue Anlage integriert. Die oberen Niveaus des Gebäudes an der Einsiedlerstrasse zeigen freistehende Baukörper. Sieben dreigeschossige Wohnhäuser, welche quer zum Hang stehen, können als Gruppe zusammengefasst werden. Ihre Tragstruktur wird durch die Stahlbetonflachdecken charakterisiert. Die Tragstruktur der Gebäudesockel weist der Funktion und dem unmittelbaren Umfeld entsprechend massive Betondecken auf, welche auf den Betonwänden der Treppenhäuser bzw. der Aussenwände oder auf vorfabrizierten Betonstützen lagern. Die oberen Niveaus des Gebäudes an der Seestrasse zeigen sich als durchgehende, lang gestreckte Wohngeschosse mit Stahlbetonflachdecken, Betonwänden in den Treppenhäusern, doppelschaligen Wohnungstrennwänden, sowie Fassaden aus tragendem Mauerwerk.