Aufstockung Hochhaus zur Schanze, Zürich

Bauherrschaft Konsortium Hochhaus zur Schanze, Zürich
Architekten Romero & Schaefle Architekten, Zürich
Planung 1999
Realisierung 1999-2011
Bausumme 9 Mio. Fr.
Leistungen Tragwerk:
Wettbewerb
Projektierung
Submission
Realisierung
Themen Erhaltung/InstandsetzungStahlbauHochhausIndustrie/Gewerbe

Den Besucher des Restaurantbetriebes zur Schanze erwartet eine einmalige Aussicht auf die Stadt Zürich und ihre Umgebung. Realisiert werden konnte die Aufstockung über fünf Geschosse durch die konsequente Abtragung der statischen Lasten auf den Gebäudekern des in den 60er Jahren errichteten Gebäudekomplexes.

Über dem über zwei Stockwerke erweiterten Betonkern lastet die Stahlkonstruktion der Aufstockung. Massive Stahlträger in der Dachebene des Restaurantgeschosses tragen zugleich die Decke über dem darunter liegenden Ankunftsdeck über aussen an der Fassade angeordnete Zugprofile. Ein schmaler Schaft mit drei Geschossen, dessen Grundkonstruktion ebenfalls aus Stahl errichtet ist, nimmt die Gebäudetechnik auf. Verbunddecken aus Leichtbeton gewährleisten eine rationelle Erstellung und eine minimale Auflast auf die bestehende Struktur.

Besondere Untersuchungen bedingte das komplexe Verformungsverhalten der Struktur, um Schäden an Fassadenelementen und Einbauten zu verhindern.