Offene Türen einrennen …

… im wahrsten Sinne des Wortes kann man am 28. April in Rorschach: Das neu eröffnete Würth-Verwaltungs- gebäudes mit Ausbildungs- und Trainingszentrum (WATZ) am Ufer des Bodensees lädt interessierte Besucher zum Tag der offenen Tür ein.

170m lang ist das Bauwerk, das sich mit seiner markanten Glasfassade als neuer land- und seeseitiger Blickfang gleichermassen präsentiert. Der 1. Rang im Wettbewerb 2009 gab den Startschuss für die vierjährige Bau- und Planungszeit, während der Dr. Lüchinger+Meyer als Tragwerksplaner an der Seite von Gigon / Guyer Architekten wirkte. Die besondere technische Herausforderung bestand in der Konstruktion des ca. 25.5m auskragenden Museumsdachs, heute ohne Zweifel eines der besonderen Charakteristika des Bauwerks.

Auch in Zukunft ist das „WATZ“ immer eine Reise wert. Und das nicht nur für die rund 170 Mitarbeitenden, die im Gebäude ihre neuen Arbeitsplätze bezogen haben, sondern auch für die breite Öffentlichkeit: Rund ein Drittel des Baus ist für Kunst, Veranstaltungen und Gastronomie reserviert.